Interessantes und Kurioses aus der medizinischen Forschung


Wussten Sie schon,
dass tägliches Wiegen schlank hält?
US-amerikanische Wissenschaftler beobachteten 314 Studienteilnehmer, die vor dem Test Diäten gemacht und 20 Kilogramm abgenommen hatten. Die Hälfte der Test- personen hatte die Aufgabe sich täglich zu wiegen. Sie konnten ihr erzieltes Gewicht dauerhaft halten. Anders die Personen der Kontrollgruppe, die sich nicht regelmäßig wogen.


Wussten Sie schon,
dass man sich mit einem Pedometer (Schrittzähler) mehr bewegt?
Eine Medizinerin der Stanford Universität in Kalifornien/USA stellte fest, dass Benutzer von Pedometern bis zu 2500 Schritte täglich mehr gehen als andere Fußgänger. Diese Schrittzahl entspricht etwa einem Kilometer und verbraucht ca. 100 Kalorien zusätzlich.


Wussten Sie schon,
dass bereits ein halber Liter Wasser die Hautdurchblutung verbessert?
Forscher der Charité Berlin zeigten in einer Studie, dass schon das Trinken von einem halben Liter Leitungswasser den Stoffwechsel der Haut aktiviert und ihre Durchblutung zunimmt.


Wussten Sie schon,
dass Kinder aus Stress belasteten Familien häufiger krank werden?
Bei einer Studie der Universität Rochester, New York/USA wurden 169 Kinder drei Jahre lang beobachtet. Daneben wurden die Eltern regelmäßig zu ihrer familiären Stressbe- lastung befragt. Die Kinder aus belasteten Familien wurden schneller krank und litten häufiger unter Fieber.


Wussten Sie schon,
dass Kaffeetrinker kein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck haben?
Eine US-amerikanische Studie mit über 150.000 Testpersonen ergab, dass der Kaffee den Blutdruck zwar kurzfristig in die Höhe treibt, aber langfristig keine Auswirkung hat. Es wird sogar angenommen, dass ein hoher Kaffeekonsum (mindestens 4 Tassen täg- lich) vor Bluthochdruck schützt.


Wussten Sie schon,
dass intensive Rückengymnastik vor Osteoporose schützt?
Eine Wissenschaftlerin aus München konnte durch eine Studie mit 69 Frauen in den Wechseljahren belegen, dass intensives Rückentraining zweimal wöchentlich die Knochenmasse in der Wirbelsäule stabil hält. Eine noch bessere Wirkung konnte durch zusätzliches Krafttraining im Fitness-Studio erzielt werden.


Wussten Sie schon,
dass Melanome (Schwarzer Hautkrebs) durch Immunschwächen begünstigt werden?
Mediziner der Stanford Universität in Kalifornien/USA fanden heraus, dass bestimmte Immunzellen bei Patienten mit Melanomen schlechter funktionieren als bei gesunden Personen. Durch den leichten Immundefekt können auch die Tumorzellen nicht ausrei- chend bekämpft werden.

zurück nach oben
[Home] [Zink] [Haut & Haar] [Ernährung] [Sport] [Geist & Seele] [Krankheiten] [Impressum]
attraktiv fit gesund aktiv
Extras
>Home >Extras >Wussten Sie ...
Wussten Sie ...