Das größte Organ des Menschen, mit etwa zwei Quadratmetern, ist die Haut. Zu ihren zahlreichen Aufgaben gehören Sinneswahr- nehmungen, Schutz vor Hitze und Kälte und Abgrenzung des Körpers gegen die Umwelt. Die Haut kann Wirkstoffe, aber auch Gifte, aufnehmen, Wasser sowie Nährstoffe speichern und unsere Körpertemperatur beeinflussen. Gegen Einwirkungen von außen wie Luftschadstoffen oder Schwermetallen, die die Reaktionsfreu- digkeit von Freien Radikalen beeinflussen, ist sie die erste Barriere.
Haare und Nägel sind Anhängsel der Haut, die keine wirkliche Funktion mehr erfüllen, außer sich nach Außen darzustellen.

 

 

 

Als Schutzwall des Körpers ist die Haut besonders anfällig für verschiedene Erkrankungen. Insbesondere bei Jugendlichen ist die Akne weit verbreitet. Viele Menschen leiden zudem an trockener und empfindlicher Haut, die sich im Extrem zu einer Neurodermitis oder einer Psoriasis (Schuppenflechte) auswachsen kann. Ebenso zeigen sich viele Allergien oft durch Hautreaktionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Um dieses wichtige Organ möglichst lange zu erhalten, ist die richtige Pflege wichtig. Diese wirkt nicht nur von außen sondern auch von innen durch eine gesunde Ernährung. Neben Wasser benötigt die Haut Vitamine und Mineralien aus der Nahrung.
Eine Unterversorgung mit Zink kann sich durch trockene Haut, Risse in den Mundwinkeln und verminderter Wundheilung zeigen. Auch glanzloses, brüchiges Haar, vorzeitiges Ergrauen sowie Haarausfall können Signale sein, ebenso wie Nagelveränderungen und brüchige Nägel.

zurück nach oben
[Home] [Zink] [Haut & Haar] [Ernährung] [Sport] [Geist & Seele] [Krankheiten] [Impressum]
attraktiv fit gesund aktiv
Haut & Haar
>Home >Haut & Haar