Sport, der regelmäßig und moderat getrieben wird, ist gesund und stärkt den Körper in vieler Hinsicht.

Die Menge der Atemluft, die aufgenommen wird, nimmt zu und kann sich bei sportlichen Menschen sogar verdoppeln. Dadurch wird der Körper besser mit Sauerstoff versorgt und das Herz arbeitet wirkungsvoller. Während es langsamer und gleichmäßiger schlägt, pumpt es mehr Blut gegen einen geringeren Widerstand der Muskelgefäße. Durch regelmäßiges Training reagiert das Herz schneller auf Anstrengung und Entlastung. Die Zahl der Blutzellen steigt und schließlich nimmt sogar die Blutmenge zu. Dadurch werden die Organe effektiver mit Sauerstoff versorgt.
Die Blutdruckwerte werden verbessert ebenso wie die Spannkraft von Gewebe und Gefäßen. Regelmäßiges Training senkt den Fett- und erhöht den Muskelanteil. Das LDL- Cholesterin im Blut wird herabgesetzt während das HDL-Chole- sterin steigt. Außerdem verbessert das Training die Blutzucker- werte. Bei Menschen, die sportlich aktiv sind, sinkt auch das Krebsrisiko, insbesondere an Dickdarm, Lunge, Brust und Prostata. Gleichmäßiges Training mehrmals in der Woche kann sogar das Immunsystem um mehr als 30 Prozent verbessern.

Moderater und regelmäßiger Sport beugt dem Muskelabbau vor und verbessert die Knochendichte. Damit ist er das beste Mittel gegen Osteoporose (Knochenschwund) und andere Alterserscheinungen. Sportlich aktiven Siebzigjährigen kann dieselbe Leistungskraft zur Verfügung stehen wie untrainierten Dreißigjährigen.

Nicht zu unterschätzen ist auch der psychisch-mentale Aspekt. Durch die Reduzierung von Cortisol wird Stress abgebaut und der Körper kann besser entspannen. Auch die Nahrung wird besser verwertet und Ruhephasen werden effektiver genutzt. Dadurch steigt die Leistungsfähigkeit und in Folge ebenso das allgemeine Wohlbefinden.

zurück nach oben
[Home] [Zink] [Haut & Haar] [Ernährung] [Sport] [Geist & Seele] [Krankheiten] [Impressum]
attraktiv fit gesund aktiv
Sport
>Home >Sport >Warum?
Warum ist Sport gesund?